Die beliebtesten Solarprodukte

0
686

Spätestens seit den 1990er Jahren dürften solarbetriebene Produkte im Kleinen für viel Begeisterung gesorgt haben. Damals waren es beispielsweise kleine motorbetriebene Hubschrauber aus Holz, die auf der Fensterbank bei Sonne etwas Wind machten. Seitdem wurden Solarzellen und aufladbare Akkus deutlich weiterentwickelt und dadurch ist die Energieausbeute heute signifikant höher. Die beliebtesten Solarprodukte sind heute längst keine Spielzeuge mehr, sondern solche, die im alltäglichen Gebrauch spürbar Energie einsparen.

Mit Solarenergie unabhängig von Stromanschluss

Als erneuerbare Energie schafft die Solarenergie mehr Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Für die Zukunft und die Umwelt ist das ein sehr wichtiger Aspekt. Doch darüber hinaus werden mit gezielt eingesetzten Solargeräten auch sehr praktische Vorteile für den Nutzer geschaffen. Wenn die Energie dort erzeugt wird, wo sie verbraucht wird, wird dort kein Stromanschluss benötigt und auch keine Stromzuleitungen mehr dorthin. Beim Bergsteigen und Wandern kann bei Sonnenschein der Handyakku geladen werden. Der kleine Strahler am Parkplatz, der das Schild beleuchtet, wird einfach in den Boden gesteckt und seine Position kann leicht geändert werden. Lichterketten im Garten kommen völlig lange Zuleitung aus. Das ist praktisch und hilft sparen, da keine Energie für den Stromtransport verbraucht wird.

Viele neue Anwendungsbereiche

Mit der modernen Solartechnik eröffnen sich immer wieder völlig neue Anwendungsbereiche. Eine Lichterkette für den Balkon, die sich ihre Energie am Tag selbst aus dem Sonnenlicht erzeugt, ist eine sehr gute Lösung für alle, die über keinen Stromanschluss auf dem Balkon verfügen oder die ihn aus Sicherheitsbedenken nicht nutzen wollen. Ein Solarladegerät für das Handy kann bei einem Picknick sehr nützlich sein. Solche Geräte, wie auch Solar-Powerbanks, sind noch nicht sehr lange auf dem Markt. Eine der neueren Anwendungen sich auch solarspringbrunnen, die es für drinnen gibt, wie auch als Outdoor-Modelle. Für den Außenbereich schwimmen sie auf dem Wasser, solange wie die Sonnenenergie dafür ausreicht. Bei den Modellen für drinnen wird die Energie in aufladbaren Akkus gespeichert.

Recommended